Weihnachten- Lyrische Interpretation über den großen Denkfehler beim Schenken-wenn es schief läuft. So gehts nicht!

Posted by Ursula Madella-Mella on

Weihnachten

Man nennt es das fröhliche Fest,

doch übersieht man,

wie traurig es eigentlich ist.

 

Tagelang rennt man dem Einkaufsstress hinterher,

am Ende sind Bankkonto und Brieftasche leer.

 

Man packt dann sorgfältigst die Geschenke ein,

es soll doch zur Freude sein.

 

Und so steht man vorm letzten Tannenbaum,

Halleluja singend

man glaubt es kaum.

 

Man lächelt sich zu im Kerzenlicht,

wohl wissend, dass man vielleicht morgen von Trennung spricht.

 

Dann ist das Christkind endlich da,

und die Bescherung ganz nah.

 

Man öffnet jedes Paket das liebevoll verbunden,

Zerrissen ist das Papier in Sekunden.


Doch dann kommt das große Kindergeschrei,

und alle Harmonie ist plötzlich entzwei.

 

Das Kleid das nicht passt,

Dazu noch in der Farbe die man hasst.

 

Da es nicht der Erwartung entspricht,

bei den Eltern der heilige Zorn ausbricht.

 

Aus und  vorbei das Bühnenstück,

welches uns jährlich aufs Neue entzückt.

 

Tröstend nur ein Gedanke bleibt,

dass jährlich es nur einmal unter uns weilt.

 

©Ursula Madella-Mella

 

1. Produktempfehlung: Geschenksideen auch über das ganze Jahr über

Kunsttassen z.B gefüllt mit ....das bleibt dir überlassen!

 

Hier-klicken

 

2. Produktempfehlung: Gedichtesammlung von Ursula Madella-Mella

Dieser Band enthält 16 Gedichte und 2 Kurztexte aus dem Leben gegriffen, die ich in den Jahren 1983-2018 selbst geschrieben habe.
Lesenswert, Empfehlenswert!
Bring deine Seele zum Schwingen für nur 1,- Euro pro Gedicht
Hier-klicken

Share this post



← Older Post Newer Post →


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published.